Wir sind auf dem Weg zur …

 Internet-ABC-Schule

 

Die Fachanforderungen geben vor, dass Schülerinnen und Schüler mit dem Beenden der Grundschule im Internet u.a. browsen, suchen, Inhalte filtern, sortieren, zusammen, speichern, und präsentieren können. Gleichzeitig müssen sie lernen, ihre persönlichen Daten zu schützen und ihre Mediennutzung hinsichtlich Inhalt und Dauer reflektieren können.

 

Unser Ziel ist:

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler dazu befähigen  
   
sich sicher und kompetent im Internet zu bewegen.

 

Deshalb haben wir uns entschlossen in den nächsten zwei Jahren an der Zertifizierung zur "Internet-ABC-Schule" teilzunehmen. Auf spielerische Art und Weise lernen die Kinder die Basics des Internets kennen, lernen es zu nutzen und Gefahren zu vermeiden.

 

Endlich...wir haben unsere ersten 30 Schul-Ipads bekommen...JETZT können die Kinder damit in den Klassen arbeiten.

 

So machen wir das:

In den ersten beiden Schuljahren lernen wir schon mit den digitalen Geräten umzugehen. Wir können zum Beispiel schon Fotos machen, Audiodateien aufnehmen, Lernprogramme nutzen, gezielt Informationen aus einer Internetseite entnehmen, unseren Lehrpersonen schreiben und was wir noch so alles brauchen …

In der dritten Klasse geht es dann in den Intensivkurs: Medienstunde ist angesagt und wird mit den anderen Fächern verknüpft.

In der vierten Klasse produzieren wir digitale Produkte und beschäftigen uns mit dem bewussten Umgang mit der digitalen Welt, u.a. sozialen Netzwerke, Nutzungszeiten undundund.

 

Was wir in der Medienstunde so alles lernen und machen:

1. Wir kommen mit verschiedenen Geräten ins Internet.

2. Wir wissen, wie das Internet funktioniert. So können wir eher herausfinden, woran es liegt, wenn es mal nicht funktioniert.

3. Wir schützen uns, indem wir niemals persönliche Angaben machen.

4. Wir wissen, welche Gefahren im Internet lauern, wie wir sie umgehen und dass wir immer sofort Erwachsenen Bescheid geben müssen, wenn etwas komisch ist.

5.  Wir kennen Suchmaschinen für Kinder und nutzen sie. Wir wissen, was die Vorteile gegenüber Erwachsenensuchmaschinen sind und auch, welche Nachteile es sind. Wir kennen und beachten die Regeln bei der Nutzung von Suchmaschinen.

6. Wir wissen, wie man sich im Internet verhält und beachten die Regeln. Dazu gehört auch nichts im Internet zu "klauen".

 

Nun wissen wir genug und fangen an:
"Gestalte eine digitale Präsentation zu einer berühmten Person, einer Erfindung, einer Entdeckung, …" war die Aufgabe. Hier siehst du ein paar Beispiele, was wir in der dritten Klasse schon tolles geleistet haben: